Richtfest in den Ruhrpott-Mountains – Neue Haldenzeichen im Ruhrgebiet

Wasserrutsche oder Haldenzeichen?

Haldewitzka liebe Freunde des fr├Âhlichen Haldenhoppings, es gibt Neuigkeiten aus den Ruhrpott-Mountains ­čÖé Eine neue Landmarke wurde auf der Halde Radbod, im Lippepark in Hamm aufgebaut. Die ÔÇ×Nummer DreiÔÇť, im geplanten Projekt “Halde5”, ist seit kurzem begehbar und wie ein Leuchtfeuer schon von weitem sichtbar. Auf den Nachbarhalden Schacht Franz und der Kissinger H├Âhe, thronen bereits die baugleichen organge-farbigen Aussichtst├╝rme. Was aus der Ferne aussieht wie eine riesige Wasserrutsche, ist eine knapp 10 m Hohe und begehbare Stahlkonstruktion. Wie ein Magnet, zieht dieser stylische Hingucker viele Besucher an, die dann von oben des Ausgucks, einen fantastischen Rundumblick genie├čen k├Ânnen. Ein ideales Ziel f├╝r Kurzausfl├╝ge.

Neues Level im Haldenhopping

Haldenhopping ist mittlerweile ein g├Ąngiger Begriff im Ruhrpott. Damit sind Wanderungen in der Bergwelt des Ruhrgebiets gemeint. Wobei mit dem Hammer Haldenszenario, ein neues Level im Haldenhopping erreicht wurde. Denn die identischen Kunstwerke k├Ânnen den einen oder anderen Mountain-Wanderer, was die Haldenzuordnung betrifft, etwas ins Gr├╝beln bringen. Zum Gl├╝ck liegen die Halden ziemlich dicht beieinander und bieten beste Voraussetzungen f├╝r ein abwechslungsreiches Haldenhopping, sodass es bei genauer Betrachtung auch mit der Orientierung klappt. Na klar, man kann auch die Adressen raussuchen und den Navi einschalten. Aber hey, ein echter Ruhrpott-Mountain Bezwinger wird doch wohl nicht…;)

Unter der Flagge von Ruhrpottblick ging es also auf Entdeckertour, in Richtung ├Âstliches Ruhrgebiet. 

├ťber den Br├╝ckenschlag und wieder zur├╝ck

Der Br├╝ckenschlag
Architektonischer Hingucker

Wer sich die neue Attraktion auf der Halde Radod genauer anschauen will, der kann auch den Weg ├╝ber den Canale Grande w├Ąhlen. Denn seit Mai 2016 f├╝hrt die spektakul├Ąre Br├╝ckenkonstruktion, ├╝ber die Lippe und dem Datteln-Hamm-Kanal, direkt zum begehbaren Kunstwerk. Der sogenannte Br├╝ckenschlag erfreut Fu├čg├Ąnger und Fahrradfahrer gleicherma├čen, denn er bedeutet eine sehr gute Abk├╝rzung. So ist der Weg, vom Lippepark ├╝ber die Br├╝cke und durch das Naturschutzgebiet “Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee”, zur Halde Radbod, nur noch ein Klacks.
Tipp: Ein kleiner Parkplatz am Yachthafen ist direkt in der N├Ąhe des Br├╝ckenschlags!

Herrlicher Rundumblick vom neuen Ausguck

Blick vom Ausguck
Die knapp 10 Meter hohe Spirale bietet einen herrlichen Ausblick

Der Weg hoch zum Haldentop ist moderat und mit festem Schuhwerk erreicht man, in einigen Gehminuten, den knallorangenen Leuchtturm. Und da es sich ja um kein Wettrennen handelt, tapert mal ganz entspannt zum Berggipfel rauf und genie├čt den herrlichen Rundumblick, vom neuen Ausguck. Wer genau hinschaut, erkennt die baugleichen Landmarken auf den jeweiligen Nachbarhalden. Ein Zuwinken von Haldenturm zu Haldenturm muss recht witzig sein ­čÖé Was f├╝r eine Ruhrpottkulisse.
Tipp: Von dort aus k├Ânnt ihr auch weiter zur Zeche Radbod gehen und interessante Relikte der Industriekultur anschauen.

Das n├Ąchste Haldenzeichen wartet schon auf die Freigabe

Bald begehbar – Das Highlight auf Halde Humbert

Schlag auf Schlag geht es im Hammer Projekt “Halde5” zu. Denn eine weitere Landmarke, die “Nummer Vier” im Bunde, steht bereits auf der Halde Humbert und wartet nur noch auf seine Freigabe. Der auff├Ąllige Haldenturm ist zwar noch nicht freigegeben, aber es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, wann auch hier die ersten Besucher den fantastischen Ausblick genie├čen d├╝rfen. Die Halde Humbert, als direkte Nachbarhalde von der Kissinger H├Âhe ist jetzt schon zug├Ąnglich, sodass man sich einen ersten Eindruck verschaffen kann.
Tipp: Auf dem Parkplatz der Kissinger H├Âhe parken und eine Wandertour beider Halden kombinieren!

F├╝r die komplette Umsetzung des interessanten Halden Projekts, wird zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt dann auch noch die f├╝nfte Landmarke, auf der Halde Sundern aufgebaut. Ein Richtfest in den Ruhrpott-Mountains ist ja auch etwas besonderes und interessant, das Konstrukt im Rohbau zu betrachten.Was f├╝r ein klasse Ruhrpott-Szenario.

Na dann mal “Haldrioooo” und runter vonne Couch ­čÖé

Weitere Hinweise

Anfahrt

  • Parkplatz am Yachthafen
    59077 Hamm
  • Alternative: Parken an der Zeche Radbod, An den F├Ârdert├╝rmen, 59075 Hamm

Tipps


Thomas D├Ârmann on EmailThomas D├Ârmann on FacebookThomas D├Ârmann on InstagramThomas D├Ârmann on PinterestThomas D├Ârmann on Twitter
Thomas D├Ârmann
Thomas ist Autor und Redakteur auf www.ruhrpottblick.de. Das Motto "Der Pott ist gr├╝n und bunt", steht dabei im Fokus seiner Blogbeitr├Ąge. Die Kombination von Industriekultur und Natur, sind ein wesentlicher Bestandteil seiner Berichterstattungen. Sein Buch "Gr├╝ne Gl├╝cksorte im Ruhrgebiet", gibt viele Impulse f├╝r erholsame Stunden an sch├Ânen Orten im Ruhrgebiet.

2 Kommentare zu “Richtfest in den Ruhrpott-Mountains – Neue Haldenzeichen im Ruhrgebiet

  1. Lo

    Herzlichen Dank f├╝r diesen Halden-Tip – und auch f├╝r die tollen Fotos dazu.
    Alles zusammen macht neugierig und Lust aufs Entdecken.
    Wir haben hier im Pott in der Tat so viele wunderbare Sehensw├╝rdigkeiten, und obwohl ich bislag glaubte, doch schon ziemlich alles zu kennen, bleibt mir unser Ruhrgebiet eine liebens- und entdeckenswerte Wundert├╝te.
    Viele Gr├╝├če aus der Stadt, in der die Ober hausen ­čśë
    Lo

    1. Thomas D├ÂrmannThomas D├Ârmann Autor des Beitrags

      Lieber Lo, vielen Dank f├╝r Dein Feedback. Unser Pott ist immer f├╝r ├ťberraschungen gut. Ich w├╝nsche Dir und Deiner Familie eine sch├Âne Weihnachtszeit. Liebe Gr├╝├če nach Oberhausen, w├╝nscht Thomas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere