Ruhrpottblick

Bunte Beleuchtung und ein Krokodil im Landschaftspark Duisburg

Der Landschaftspark Duisburg (LAPADU) ist ein hervorragender Spot im Ruhrgebiet, insbesondere wenn es um schöne und außergewöhnliche Motive der Industriekultur geht. Oder Events,wie z.B. im Sommer, das Open-Air-Kino oder der Bau der großen Sandburg. Siehe auch den Ruhrpottblick Blogbeitrag „ Im Landschaftspark Duisburg steht bald die höchste Sandburg der Welt“. Natürlich ist da auch der beeindruckende Hochofen mit seiner Aussichtsplattform, eingebettet in einem großen Stahlkomplex, der einen faszinierenden Ruhrpottblick bietet.

Die Steigerung fängt allerdings erst am Abend statt, denn hier lockt eine Beleuchtung der Superlative. Rund um den Hochofen ist so ziemlich alles an Stahl und Streben bunt beleuchtet und verstärkt einmal mehr die beeindruckende Industriekultur. Und das nicht nur als Intermezzo, sondern ganzjährig. So stand das Wochenende für Ruhrpottblick ganz im Zeichen der Abendbeleuchtung des LAPADU.

Durch die Zeitumstellung nutzen viele die Möglichkeit, früh am Abend faszinierende Bilder im Rahmen des LAPADU einzufangen. Die bunte Stahlbeleuchtung zieht viele magisch in ihren Bann, dennoch packt eine Taschenlampe zur Begleitung ein. Obwohl der Gebäudekomplex in einem bunten Licht erstrahlt, so sind die Wege, die zu den meisten Spots führen zum größten Teil nicht beleuchtet. So wird auch mal von weitem gerufen: „Lampen aus!“ Häää? Ja genau, da ist gerade eine Gruppe Light Painter im Dunkeln am Experimentieren. Am Wochenende ist förmlich eine Welle an Fotoenthusiasten unterwegs. Hier fehlt an gewissen Spots eigentlich nur noch das Ziehen einer Nummer 😉

Aber alles halb so wild. Es wird schon aufeinander Rücksicht genommen, auch wenn nicht immer aufgrund der Dunkelheit ein direktes Zusammentreffen verhindert werden kann.

Ging es im Sommer für Ruhrpottblick, aus Gründen nur bis 56 Meter hoch, so war es nun an der Zeit die 70 Metermarke des Hochofens 5 zu entern. Aber hey, was für eine tolle Aussicht sich da doch bietet. Folgende Eindrücke von der Aussichtsplattform:

img_5468

Klasse Ruhrpottblick

img_5479

Starke Kurven

img_5502Downstairs

Wieder vom Hochofen hinunter, ging es zum Klassiker „die Turbinen“, wobei auch ein kleinwenig Experimentierfreudigkeit angesagt war.

img_5505Klasse Blickfang

img_5515Turbine im Singlemodus

Einen wirklich tollen Hotspot, bietet die nahliegende Halde im LAPADU, welche eine super Aussicht über den gesamten Hochofenkomplex mit Krokodil garantiert. Kroko was? Keine Angst gez, es handelt sich hierbei um die bereits 1925 errichtete Verladebrücke über den Erzbunkern.

blick-von-der-haldeBlick auf die beeindruckende Beleuchtung des Stahlkomplexes

Und noch ein Bild für die Instagram Galerie 🙂

Es gibt wirklich sehr viel zu fotografieren, aber irgendwann muss auch mal Schluss sein und eine Akkuladung weniger und eine Speicherfüllung mehr, ging es dann zufrieden nach Hause.

Ob bei Tag oder in der Nacht, der Landschaftspark Duisburg hat wirklich sehr viel zu bieten.

Also Leute besucht das LAPADU Gelände doch mal am Abend. Es lohnt sich 🙂

Anfahrt
  • Auto: Emscherstraße 71, 47137 Duisburg [Kostenlose Parkplätze]
  • ÖPNV:  Ab Duisburg Hbf mit der Straßenbahn 903 bis „Landschaftspark Nord“, dann bis zur Haltestelle „Landschaftspark Nord“, von dort in die Emscherstraße (Fußweg ca. 10 Minuten). Wegeinformationen direkt an der Haltestelle.
Tipps
  • Nicht vergessen: Warme Klamotten und eine Taschenlampe (Stirnlampe) einpacken
  • Vorab auf den Internetseiten des LAPADU über das Gelände informieren
  • Vorher den Park zur ersten Orientierung am Tag besuchen
  • Hochofen 5- Dieser und seine Aussichtsplattform sind täglich und rund um die Uhr geöffnet. Wer halbwegs schwindelfrei ist kann sich etappenweise an die jeweilige Höhe herantasten.
  • Führung über das Gelände oder ein Workshop für Nachtfotografie buchen
Links
  • Blogbeitrag über den Landschaftspark Duisburg [KLICK]
  • Infos über den Landschaftspark Duisburg Infos [Klick]
  • Infos über Workshopmöglichkeiten der Nachtfotografie via Photo & Adventure im LaPaDu [KLICK] 
  • Ruhrpottblick auf Instagram [KLICK]

 

6 Kommentare zu “Bunte Beleuchtung und ein Krokodil im Landschaftspark Duisburg

  1. Ronald Maul

    Hi
    der LaPa Duisburg ist immer eine Reise wert.
    Ich war schon neunmal vor Ort und durch das Lightpainting bekommt der LaPa noch mal einen gewissen Reiz!
    Die Tour am 04.11.2016 (18-23.00 Uhr) war echt klasse und seit dieser Stunde hat mich das „Lightpainting“ Fieber gepackt!
    Wünsch allen eine schöne Lichtreiche Vorweihnachtszeit!
    Mfg
    Ronald

    1. Thomas Dörmann Autor des Beitrags

      Hallo Ronald,

      der LaPa Duisburg ist super abwechslungsreich und bietet viel, was das Fotografenherz begehrt 🙂 Und klar, das „Lightpainting“ ist faszinierend. Steht bei mir auf der ToDo Liste für das nächste Jahr 🙂 Viele Grüße Thomas

  2. Heike

    Super Beitrag! :-))

    Ich war schon oft im Landschaftpark, aber so habe ich ihn noch nicht gesehen.
    Ganz wunderbare Fotoarbeit.

    Gruß
    Heike

  3. Micha

    Toller Beitrag! Besonders gut gefallen mir die Fotos vom beleuchteten Stahlkomplex.
    Auch deine Tipp sind wieder klasse!
    Daumen hoch auch für diesen Beitrag!
    vlg Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons