Ruhrpottblick

Stippvisite im Storchenland – Hervester Bruch in Dorsten

Wie schön es doch im Ruhrgebiet ist. Und ein Beweis mehr dafür ist das wunderschöne Storchenland im Hervester Bruch in Dorsten. Also nix wie hin, hieß es da kürzlich für Ruhrpottblick um dieses attraktvie Ruhrgebietsidyll kennenzulernen.

Bitte eintreten durch das Natur-Tor ins Grüne Idyll

Hinreichende Informationen zur Orientierung

„Der Storch ist gekommen“, so heißt es auf den Informationstafeln im Hervester Bruch. Und das zu recht, denn im Storchenland gibt es einiges an Tier und Natur zu sehen. Natürlich sind die weitangereisten Störche die Attraktion auf dem Lande und insbesondere dann, wenn die Marathon-Flieger und ihr Nachwuchs von den schön angelegten Aussichtpunkten sehr gut beobachtet werden können.

Sehr schön zu beobachten von den Aussichtsplattformen

Im Storchenland ist Nachwuchs angesagt.

Es sind nicht nur ideale Bedingungen für den Storch, sondern auch zahlreiche andere Vogelarten nutzen dieses Naturparadies als Lebensraum. Naturfreunde können sich über eine bunte Palette der Natur die von einer offenen Pflanzen- und Tierwelt geprägt ist erfreuen.

Heckrinder als Landschaftsarchitekten

Für die schöne Weitsicht der halboffenen Weidelandschaft, sorgt eine Herde friedlich grasender Heckrinder, die die Landschaftspflege übernehmen und so einen natürlichen Lebensraum für ihre Bewohner schaffen.

Im Hintergrund die Heckrinder die aktive Landschaftspflege betreiben.

Klasse Landschaftsarchitekten

Das grüne Areal wird im Rahmen des Naturschutzes von Landwirten bewirtschaftet, so kommen die Kälber der Heckrinder ohne menschliche Hilfe im Freien zu Welt.

Eine schöne Kombination aus angelegte Stillgewässer und teilweisen sumpfartigen Grünflächen, die der Natur und wenigen Weidetieren überlassen wurde. Immerwieder kommen wir an Aussichtsmöglichkeiten vorbei die sich hervorragend für ein Picknick oder einfach nur zum Relaxen eignen. Also anhalten und wundervolle Momente in einer beeindruckenden Gegend genießen. Einfach nur herrlich:)

Ganz nebenbei kann die vielseitige Vogelwelt mit ihren zahlreichen Arten beobachtet werden und wie Enten und Schwäne über die kleinen Seebereiche zur Flugschau einladen. Singvögel ergänzen die Naturidylle und lassen so den Glückhormonspiegel für Naturfreunde steigen.

Heckrind und Hauskuh in einer grünen Wohngemeinschaft 🙂

Entlang der Erlebnisroute

Weiterhin ermöglicht ein gutausgebautes Wegenetz, verschiedene Strecken. Locker kann man unterschiedlich lange Runde drehen. Ob ein kleiner Spaziergang oder eine ausgieibige Wanderung, für jeden ist etwas dabei. Wir nutzten die knapp 6 Kilometer Erlebnisroute die uns an verschiedenen Entdeckungsstationen vorbeiführte und uns so einen tiefen Einblick in das artenreiche Naturparadies erlaubte. Klasse Einblicke und Ausblicke an verschiedensten Stellen und Vorrichtungen. Ein Bild von unterwegs für die Ruhrpottblick Instagram Galerie.

Klasse Aussicht

Eine Stegvorrichtung mit Aussichtsplattform die direkt ins Schilfdickicht führt und die Natur erlebbar macht ist ein besonderes Highlight. Die wunderbare Welt des dschungelartigen Schilfröhrichts wird so zum Eldorado für Entdecker. Die dichten Schilfhalme, die dabei wie Schnorchel für den Sauerstoffhaushalt zuständig sind, bieten der Vogelwelt einen sehr guten Schutz und Nahrung. Eine super Gelegenheit einen tiefen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten ohne diese zu stören.

Ruhrgebiet, ist doch klar.

Und selbst, wenn die ersten Störche dann im Herbst weiterziehen bleibt es interessant im Storchenland. Im wilden Ruhrgebiet.

Das Storchenland ist ein sehr schönes Ausflugsziel und für Ruhrpottblick war es ein tolles Erlebnis. Verfolgt weitere Stationen von Ruhrpottblick, die durch das Ruhrgebiet ziehen, hier auf dem Blog und auf Instagram.

 

Anfahrt:

  • Hervester Bruch, Alte Hervester Straße (Kleiner Parkplatz), 46284 Dorsten-Hervest
    • Etwas weiter entfernt (ca.1 Kilometer) kann auch am Jägerhof an der Dorfstraße geparkt werden. Dann weiter die Glückauf-Straße entlang
  • ÖPNV: Bus 208/207, Haltestelle Hellweg (Fußweg einplanen)

4 Kommentare zu “Stippvisite im Storchenland – Hervester Bruch in Dorsten

  1. Heike

    Hallo Thomas

    danke für den tollen Naturtipp und auch ich wußte nicht, das Störche so nah dran sind.

    Schönes Wochenende.

    Viele Grüße Heike

  2. Michael

    Super Tipp für einen Ausflug in die Natur.
    Das es hier im näheren Umkreis Störche gibt, war mir neu.
    Sehr interessanter Bericht mal wieder!
    Weiter so.
    lg Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons