Ruhrpottblick

Hinter den Klostermauern – Grüße vom Terrassengarten in Kamp-Lintfort

Am Rande des westlichen Ruhrgebiets in Kamp-Lintfort gibt es ein Kloster mit einer sehr großen Terrasse und dem Charme von Schloss Sansoussi. Grund genug für Ruhrpottblick mal hinter den Klostermauern zuschauen und ein weiteren Punkt der langen Ruhrgebiets ToDo Liste in Sachen grüne Glücksorte abzuhaken. Check 🙂

Dieser schöne Ort wurde den Besuchern in den Neunzigern zugänglich gemacht und zieht seitdem viele Menschen an, die sich über die bunte Pflanzenvielfalt und botanische Architektur freuen können.

Also Edward mit den Scherenhänden hätte sichtlich seine helle Freude an den kegelförmigen Ligusterkegel Bäumen. Wer das Spiel „Fang den Hut“ noch kennt, wird sich bei den nächsten Bildern bestimmt an die bunten Hüttchen erinnern. Die schöne Kloster Kamp Fläche ist sehr ordentlich gepflegt und stellt eine symmetrisch angelegte Pflanzenvielfalt auf verschiedenen Ebenen dar.Dazu gibt es wechselnde Beete mit Gartenkräutern.

Entree…

Ruhe und Natur sind hier im Einklang und gute Argumente um einmal aus der Alltaghektik auszubrechen und einfach mal nur zu verschnaufen. Wer es schafft, sollte dafür einen Wochentag aussuchen und die Zeit in den ruhigen Sommerabendstunden genießen.

Und ein Bild wieder für die Instagram Galerie:

Wer die Terrasse schrittweise hochgeht kann auf verschiedenen Ebenen das schöne Umfeld von allen Seiten betrachten.

Es gibt in der direkten Umgebung des Klosters weitere interessante Stationen anzuschauen und zu erlaufen. Einfach mal einen Blick auf die Orientierungstafeln werfen. Vom Terrassengarten aus führt ein Weg über eine Baumallee zum alten Abteigarten der wie eine Gärtnerei über ein sehr gut geführtes Sortiment an bunten Pflanzen in farblicher Ordnungstruktur verfügt. Ein beeindruckendes Pflanzenkonzept.

Verbindungs-Tor

Es lässt sich durchaus noch viel mehr Zeit in dieser schönen Umgebung verbringen, da der Terrassen- und alte Abteigarten nur zwei von 16 Stationen des Wandelwegs in Kamp-Lintfort sind. Wer darüber noch mehr wissen will der findet auf folgender Webseite einige Informationen über den geschichtlichen Wandel [KLICK].

Ein schöner Anblick – das Kloster Kamp

Ein schöner Ort und sehr gutes Ziel zum Verweilen und entspannen. Wer Lust auf eine Kloster Besichtigung nebst wunderschöner Gartenanlage hat, der sollte sich diesen grünen Glücksort gut merken. Es lohnt sich 🙂

Anfahrt

  • Terrassengarten Kloster Kamp-Lintfort, Am Abteiplatz 13, 47475 Kamp-Lintfort (Das Parken ist für 2 Stunden kostenlos und direkt vor dem Kloster möglich)
  • ÖPNV: Buslinie 30-32, Haltestelle: Klosterkamp

Anschluss Tipps

Wer noch Zeit nach dem Besuch des Klosterkamps hat, der kann auf mehrere Möglichkeiten zugreifen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons