Ruhrpottblick

Europäisches Gipfeltreffen – Die Baumallee auf der Halde General Blumenthal 8

Ein Ankerpunkt für eine kurze Auszeit

Eingebettet im Naturschutzgebiet Silvertbachtal, entwickelt sich die kleine Halde General Blumenthal 8 in Oer-Erkenschwick langsam zu einem Geheim-Tipp für Kurzausflügler. Eine spektakuläre Landmarke ist hier nicht notwendig. Denn auf dem grünen Berg entsteht durch die ideenreiche Baumbepflanzung ein europäisches Gipfeltreffen. Jeder Vertreter der Baumallianz steht dabei für ein Mitgliedsland aus der europäischen Union. Das macht neugierig und ist ein idealer Ankerpunkt für eine kurze Auszeit.

Meine knapp 2,5 stündige Tour umfasste aber nicht nur den Gang in den Ruhrpott Mountains, sondern es ging auch entlang des Naturlehrpfades (Alte Zechenbahn), vorbei am grünen Klassenzimmer und zur Bio Station.

Als Ausgangspunkt bot sich die Feuerwehrwache in Oer-Erkenschwick an. Von dort aus führt ein unscheinbarer Weg, von knapp vier Kilometern direkt zur Halde. Natürlich kann man auch in unmittelbarer Nähe der Halde parken. Aber entlang der alten Bahntrasse durch einen grünen Tunnel und vorbei an diversen Relikten aus dem Bergbau zu tapern, fand ich viel reizvoller 🙂

Natürlich kommt man an diversen Relikten des Bergbaus vorbei.

Grüner Glücksort im Ruhrgebiet? Na logo.

Bestimmt kennt Ihr auch das Märchen von Hans im Glück der Gebrüder Grimm. Genauso fühle ich mich oft auf Wanderungen. Du ziehst los und nach einer Weile wird der Kopf vom Alltagsstress befreit und der Akku allmählich wieder aufgeladen. Ein guter Tausch, frische Luft und grüne Energie gegen Alltagsdunst 🙂

So war auch für mich klar, dass dieser Ort seinen Platz in meinem Buch “Grüne Glücksorte im Ruhrgebiet” bekommen musste. Grüner Glücksort im Ruhrgebiet? Na logo 🙂

Wissen auftanken im grünen Klassenzimmer

Nach knapp zwei Kilometern, ist das grüne Klassenzimmer schon in Sichtweite. Ein begehrtes Fleckchen im Grünen. Auch Kindergärten und Schulen, sind an dem Biologieunterricht, in der freien Natur sehr interessiert. Dann heißt es Wissen auftanken im Freien, wobei der Unterricht von Experten der Bio Station durchgeführt wird. Geballtes Know-How mit direktem Praxisbezug wird dort vermittelt.

Über Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Obstwiesen und weiteren Naturthemen, wird interaktiv Wissen weitergegeben. Das Interesse und die Aufmerksamkeit der Kinder ist dabei groß! Hinweis: Eine Anmeldung ist notwendig und die Leute von der Bio Station sind in der Regel immer mittwochs vor Ort.

Das grüne Klassenzimmer

Entlang der Baumallee und hinauf zum Haldentop

Weiter ging es in Richtung Halde durch Felder und Wiesen, sowie vorbei an Bestimmungstafeln, die viele Informationen über die dort wachsenden Bäume enthielten.  Ein Bussard, viele Schmetterlinge, Bienen und Hummeln waren dabei meine stimmungsvolle Begleiter. Es ist eine wirkliche Freude die alte Bahntrasse entlang zu tapern und dabei die Natur zu genießen, die jetzt im Frühling endlich ihr blühendens Gewand trägt.

Ein Mäusebussard

Ein Mäusebussard

Geschmeidig ging es hinauf zum Haldentop und natürlich vorbei an der europäischen Baumallee, die von der spanischen Eiche angeführt wird. Noch zeigt sich die internationale Allianz etwas verhalten, aber es ist nur eine Frage der Zeit, wenn die noch jungen Bäume die Halde zu einem imposanten Landschaftsbild formen.

Bis dahin übernimmt die Obstwiese am Haldenhang, mit seinen ausgewachsenen Bäumen und voller Blütenpracht, die Rolle des grünen Haldenentwicklers ein. Auf der Erhöhung, wo bald eine Sitzbank angebracht wird, hat man einen beeindruckenden Panoramablick.

Eine Friedenshalde mitten im Pott

Es ist alles sehr friedlich hier und das Team der Bio Station kümmert sich rund um die Halde, die den ruhigen Landschaftsabschnitt auch liebevoll die “Friedenshalde” nennt.  Längst wurde mit der Idee der Anpflanzung eines europäischen Naturverbundes, grüne Geschichte geschrieben. Eine tolle Botschaft aus dem Ruhrpott. Der grüne Wandel im Ruhrgebiet findet in Oer-Erkenschwick auf eine beeindruckende Art und Weise statt.

Langsam trennte ich mich von der wunderbaren Aussicht des Haldentop’s, der entspannten Umgebung und der von Hummeln gut besuchten wilden Wiese. Damit war der Rückweg beschlossene Sache und ich ging entlang der schönen Wege des Naturlehrpfads wieder zum Ausgangspunkt zurück. Ich bin gespannt wie sich die Halde in den nächsten Jahren entwickelt.

Ein ideales Ausflugsziel für Naturfreunde und kurzweilige Auszeiten. Also geh raus und blüh auf und runter vonne Couch 🙂

Weitere Hinweise

Anfahrt

  • Bachstrasse – 45739 Oer-Erkenschwick
    Der Weg ist in der Nähe der Feuerwehr.
  • ÖPNV: Haltestelle an der Feuerwehrwache
    Buslinie 234

Tipps:

P.S.TIPP

Schaut Euch mal die Bloggerliste auf ruhrBlogs an. Ein klasse Portal der Bloggerlandschaft im Ruhrgebiet – ruhrBlogs

2 Kommentare zu “Europäisches Gipfeltreffen – Die Baumallee auf der Halde General Blumenthal 8

  1. Günter Matczik in Koop mit EG DU ("Aktion GehDU mit ")

    Hallo Herr Dörmann,

    Anfang Mai konnte ich mit einer Duisburger Wandergruppe die Beeckerwerther “Vogelwiese” – auch als ehem. Rangierbahnhof v. 1912 – erkunden.
    Ich hatte dann das BENE Interview mit Ihnen vorliegen und bin für weitere Exkursionen an pers. Kontakt bzgl. Natur nund Brachen interessiert

    Nächster Biotop u. “Magical History” – Point ” Alte Emscher Beeck /ex. Schlackenberg am 1. Dienstag im Iuli.
    Treff – in DU Laar “am Rhein”.

    Mit freundlichen Grüßen Günter Matczik

    1. Thomas Dörmann Autor des Beitrags

      Lieber Herr Matczik, ich finde Ihre Aktionen im Rahmen des Projekts “GehDU mit” einfach klasse! Duisburg hat ebenfalls sehr viele schöne Ecken. Über einen zukünftigen Austausch würde ich mich freuen, sowie eine baldige Gelegenheit des gemeinsamen Erkunden unserer schönen Gegenden. Für den weiteren Kontakt – EMAIL: info@ruhrpottblick.de Viele liebe Grüße aus Waltrop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.