Ahoi Dortmund – Grüne Glücksorte im Ruhrgebiet

Facettenreich, grün und bunt ist unser Pott. Angefangen mit Dortmund, stellen wir nach und nach, verschiedene Städte im Ruhrgebiet und ihre grünen und bunten Ecken einmal im Monat vor. Gleich mit acht Ausflugstipps bereichert die Stadt Dortmund, das Buch „Grüne Glücksorte im Ruhrgebiet“, das zahlreiche Impulse für schöne Ausflüge im grünen Ruhrgebiet enthält.
Also, „Ahoi Dortmund“ 🙂

nine2five Outbreak – Tipps nach Feierabend 

Folgende lohnenswerte Tipps sind gut nach Feierabend oder auch am Wochenende anzusteuern. Bei Ruhrpottblick nennen wir das „nine2five Outbreak“.  Mal eben nach Feierabend eine kleine Runde durch einen Park drehen, sich ein Schloss anschauen, in den Bäumen rumkraxeln oder Haldenhopping betreiben? „Null Problemo“, würde Alf (wohnhaft bei den Tanners und vom Planeten Melmac) kommentieren. Aus eurer Kindheit kennt ihr das, viele Möglichkeiten bieten sich meistens direkt umme Ecke. Allerdings muss man runter vonne Couch 🙂

# Die Greveler Alm  – Berg im Naturschutzgebiet mit Ei Catcher

Die Greveler Alm ist eine Ruhrpottperle im Stadtteil Lanstrop und ein idealer Rückzucksort für viele Ausflügler. Die Erhöhung am nördlichen Rand von Dortmund, ist Teil eines großen Naturschutzgebiets und  bietet vielen Tieren und Pflanzen einen ausgezeichneten Lebensraum. Wer den Berggipfel erreicht, der wird mit einem wunderbaren Weitblick belohnt. Typisch Ruhrpott Mountains J Beim Spaziergang fällt auch die bekannte Landmarke ins Auge „Das Lanstroper Ei“. Dieser Ei Catcher, ist ein 55 m hoher Wasserturm und stellt das Wahrzeichen von Lanstrop dar.
Eine klasse Tankstelle der Natur die mit einer Runde Erholung den Akkus wieder auflädt.
Adresse: Hostedderstraße, 44329 Dortmund

# Der Rombergpark – Ab in die Botanik

Freier Eintritt ist nur ein zusätzliches Schmankerl zu der botanischen Vielfalt, die es auf der riesigen Fläche von 65 Hektar im Rombergpark zu bestaunen gibt. Wald, Wiesen und Teichanlagen, laden Naturfreunde zum Tauchen, in ein buntes Meer an unzähligen Blüten ein. Bestimmungstafeln entlang des gutausgebauten Wegenetzes, bieten Besuchern eine hilfreiche Unterstützung, insbesondere bei exotischen Baum- und Blütenbeständen.

Diese grüne Lunge bietet ebenfalls viel Platz für Picknicker und Fotomotivjäger. Auf ruhrpottblick wurde auch bereits über die Lila-Laune-Armee berichtet. Die knappe Million an Krokussen, schlängelt sich wie ein wunderschöner Farbfluss durch den Park. Dieses Ereignis findet zwar erst wieder im Frühling statt, aber bestenfalls jetzt schon einmal vormerken. Was für botanische Köstlichkeiten!
Tipp: Wer genug Zeit einplant, dem sei ein Besuch im angrenzenden Zoo mit seinen 1500 Tieren empfohlen.
Adresse: Am Rombergpark, 44225 Dortmund

# Revierpark Wischlingen – Freizeitvergnügen mit Naturgenuss

Hinauf bis in die Baumspitzen hochkraxeln und sich wie Tarzan von Ast zu Ast schwingen. Das ist möglich im Hochseilgarten – „tree2tree“ –  im Revierpark Wischlingen. Große und kleine Klettermeister können sich den Anforderungen der unterschiedlichen Parcours, die in Schwierigkeitsgrade vom Anfänger bis zum Kletterprofi eingeteilt sind, stellen. Nach dem Klettern bietet der Revierpark noch viele weitere Möglichkeiten, für einen abwechslungsreichen Ausflugstag. Das angrenzende Naturschutzgebiet Hallerey, bietet obendrein eine wunderschöne Auszeit vom stressigen Alltag. Eine Runde um den See und dabei die vielen Vogelarten, wie Eisvögel, Kormorane und Lachmöwen zu beobachten, ist doch ein wunderbarer Ausgleich zum Actionparcour im Revierpark.

Adresse: Höfkerstraße 12, 44149 Dortmund
Tipp: Informiert euch auf der Homepage über die Möglichkeiten 

# Das Dellwiger Bachtal – Sonntagsspaziergang am Wasserschloss – Haus Dellwig

Ker wat is man doch als Kind oft in Gummistiefeln durch die Bachläufe getapert und hat sich für das Leben von Salamandern und Fröschen, entlang der Uferzonen interessiert. Für eine kurze Auszeit kann man sich am Dellwiger Bachtal wieder in diese Stimmung hinein katapultieren. Das schöne Naturschutzgebiet im Dortmunder Westen, hat sehr viel an Tier und Natur zu bieten.  Rund um das märchenhafte Wasserschloss Haus Dellwig, können sich Besucher über 100 jährige Platanen, Rosskastanien und Magnolien erfreuen. Ein lohnenswerter Sonntagsspaziergang, wird so zu einem Naturgenuss mal wieder direkt umme Ecke.
Adresse: Dellwiger Str. 130 , 44388 Dortmund

# Der Deusenberg –  Luftige Höhen und ein toller Ausblick

Luftige Entspannung im Grünen könnte man auch sagen, wenn das großzügige Bergplateau des Deusenbergs erreicht wird. Eine schöne renaturierte Landschaft direkt an der Route der Industriekultur, die viel Platz für Freizeitausflügler bietet. Diese grüne Fläche ist ein idealer Ausgangspunkt nicht nur für Drachenflieger, sondern auch für kleine und große Besucher, die gerne einen Drachen steigen lassen. Ein Erlebnis was sich besonders jetzt in der Herbstzeit anbietet. Hier oben hat man ebenfalls einen tollen Ausblick weit über Dortmund hinaus. Wenn dann am Abend die Lichter über der Großstadt funkeln und das bekannte Wahrzeichen, das „Dortmunder U“,  hell wie eine Krone über die Dortmunder Skyline thront, dann ist die Ruhrpott-Idylle perfekt.

Adresse: Deusenberg, 44369 Dortmund
Tipp: Ein Besuch in der naheliegenden Kokerei Hansa ist sehr zu empfehlen.

# Die Hohensyburg – Ruhrpottblick erster Klasse

Ihr wollt einen Ruhrpottblick erster Klasse? Dann mal rauf zur Hohensyburg, denn dort könnt ihr einen fantastischen Panoramablick ins Ruhrtal genießen. Bevor dann das Schweifen in die Ferne Sehnsüchte weckt, zieht die alte Burgruine, mit dem mächtigen Denkmal von Kaiser Wilhelm, die Blicke wieder in ihren Bann. Die Hohensysburg ist ebenfalls ein Ausgangsort für schöne Wandertouren und stellt ein Teilstück des  Pilgerwegs dar. Eine empfehlenswerte Route, führt über den ausgewiesenen Jakobsweg durchs Naturschutzgebiet, hinunter bis zur Ruhr und zum Hengsteysee. Ich bin dann mal weg 🙂
Adresse: Hohensyburgerstraße, 44265 Dortmund

# Der Westfalenpark – Gartenparty mit buntem Programm

Ihr wollt ein buntes Programm und dabei viel Natur und Spaß erleben?  Dann ist der Westfalenpark mit dem Florianturm genau das Richtige. Hier spielt die Musik in jeder Hinsicht, denn Events, wie Juicy Beats, das Lichterfest, OpenAir Kino, Ferienprogramme und viele weitere Aktionen, sorgen für richtig Stimmung im großem Garten. Naturfreunde kommen dabei außerordentlich auf ihre Kosten, denn das Rosarium mit seinen 2600 Arten der Blumenkönigin, ist ein wunderbares Highlight. Besucher gehen auf eine beeindruckende botanische Reise, entlang des Rosenwegs, der durch viele Themengärten führt.
Adresse: An der Buschmühle 3, 44139 Dortmund
Tipp: Besucht das Rosarium im Westfalenpark und macht eine Führung mit.

Also dann mal runter vonne Couch und ab ins Grüne 😉

Wir freuen uns über eure Kommentare zu weiteren Lieblingsorten im Ruhrgebiet.

Thomas Dörmann on EmailThomas Dörmann on FacebookThomas Dörmann on InstagramThomas Dörmann on PinterestThomas Dörmann on Twitter
Thomas Dörmann
Thomas ist Autor und Redakteur auf www.ruhrpottblick.de. Das Motto "Der Pott ist grün und bunt", steht dabei im Fokus seiner Blogbeiträge. Die Kombination von Industriekultur und Natur, sind ein wesentlicher Bestandteil seiner Berichterstattungen. Sein Buch "Grüne Glücksorte im Ruhrgebiet", gibt viele Impulse für erholsame Stunden an schönen Orten im Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.